Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 


 
Freunde
   
    itscath
    - mehr Freunde



http://myblog.de/maaaaaax

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Zwecklos

Zwecklos heißt ohne Sinn?
Nein. Aber ohne Erfolg.

Der erzielte Zweck folgte nicht aus den Handlungen.

Keine Zufriedenstellung also. Nicht im ersten Gedanken.

Sichtweisen ändern erfordert Abstand und die Möglichkeit sich zu bewegen.

Ich bin ganz weit weg. 

Zu weit. Ich sehe manchmal alles nur auf einen Fluchtpunkt zulaufen.

Es hat ein Zentrum, aber ich seh' es nicht, kann es nicht umlaufen, weil links und rechts die Linien meiner Beschränkung die Tunnelwände hochziehen und oben und unten die Realität die Grenzen zieht.

In glücklichen Momenten fliege ich, ich schwebe. Und ich sehe deutlicher, klarer, größer aber detaillierter.

Für kurze Zeit lässt sich dann abschätzen welches Maß an Bewegung es erfordert das Objekt zu ergründen oder nur zu umreißen.

Wenn die Muse mit mir ist, scheint es sie zu sein, die mein Haus aus mir raustreibt, mir die Tür von innen gegen die Stirn schlägt und alte Passagiere endlich aussteigen lässt. Durch den Strom der Gedanken angetrieben starten sie, um hoffentlich in Zukunft nur nochmal an mir vorbei zu wollen, mit einer freundlichen Umarmung als Höchstes, anstatt in mich hinein kriechen zu müssen.

Zwecklos?

1.2.11 03:09
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung